EuroBrake 2016

Die EuroBrake, Europas Bremstechnik Ausstellung & Konferenz,  findet dieses Jahr vom 13. – 15.06.2016 in Mailand (Italien) statt.

Bei der letzten EuroBrake 2015 war Richard Anton einer von 86 Austellern aus 19 Ländern.

Mit über 100 Fachvorträgen war es die größte Bremstechnik-Konferenz der Welt und ein internationales Treffen von Experten aus der Automobil- und Transportindustrie sowie anderen industriellen Bereichen.

Der Fokus der Bremstechnik liegt in der Energieeinsparung bei gleichzeitiger Verbesserung der Sicherheit und des Fahrspaßes. Hier spielen auch unsere Produkte eine wichtige Rolle.

Besuchen Sie uns an unserem Stand 105 auf der „EuroBrake 2016“ vom 13.-15.6.2016 in Mailand (Italien), wir freuen uns!
(www.eurobrake.net)

eurobrake2013

Eurobrake02

Firmenjubiläum

Am 04. Juli 2015 feierte die Richard Anton KG ihr 111-jähriges Firmenjubiläum.

RichardAnton_111Jahre

Pünktlich zum 111 jährigen Bestehen des Familienunternehmens wurde ein neuer Film in Auftrag gegeben. Dieser sollte den Stand der Technik voll ausschöpfen und mit vielen Luftaufnahmen und tollen Eindrücken den Zuschauer nicht nur technisch sondern auch emotional beeindrucken. Entsprechend wurde mit Equipment gearbeitet, welches auch bei Spielfilmen zum Einsatz kommt. Der eingesetzte Kran, ein Movietech ABC-Kran, war vorher bei der FIFA-EM in Polen und der Ukraine im Einsatz, ebenso der Movietech CD5-Dolly. Die Tages-und Kunstlichtlampen sind Produkte der mehrfach oscarprämierten Münchner Firma ARRI. Die Luftaufnahmen wurden mit einer Black Magic-Kamera aufgenommen.

Gedreht wurde der Imagefilm im Oktober 2014 am Firmensitz der Richard Anton KG in Gräfelfing, sowie bei den beiden firmeneigenen Werken in Obernzell und Mannheim. Die Gießereiaufnahmen fanden in Schwarzenbach a.d. Saale statt.

Ein besonderer Dank gilt hierbei den Angestellten der Richard Anton KG, die das Filmteam tatkräftig unterstützt und teilweise auch aktiv im Film mitgewirkt haben.

anniversary01

anniversary02

GIFA 2015

Die Internationale Gießereifachmesse in Düsseldorf ist die weltweit bedeutendste Fachmesse für Gießereitechnik und wird zusammen mit METEC, THERMPROCESS und NEWCAST alle 4 Jahre durchgeführt.

Bei der letzten GIFA vom 16. – 20. Juni 2015 gab es 2.214 Aussteller aus aller Welt, die auf insgesamt 78.000 Besucher aus mehr als 120 Ländern trafen. Rückblickend ein großer Erfolg!

Die Richard Anton KG ist nunmehr seit über 30 Jahren immer wieder mit einem eigenen Stand dort vertreten, um ihre Produkte – weltweit bekannt unter dem Namen RANCO – zu präsentieren.

Wir freuen uns auch schon auf die nächste GIFA, die vom 25. – 29. Juni 2019 in Düsseldorf stattfinden wird.

(www.gifa.com)

richardAnton_GIFA

Soziales Engagement

Schon seit einigen Jahren unterstützen wir soziale Einrichtungen, um vielen Menschen in aller Welt ein paar glückliche Momente zu bereiten, was uns ganz besonders am Herzen liegt. Jedes Jahr unter dem Motto „Weihnachtszeit ist Spendenzeit“ verzichten wir auf die üblichen Weihnachtsgeschenke und spenden stattdessen an nachfolgende Organisationen:

Global H2O (www.globalh2o.org)

Diese Organisation ist eine internationale, Non-Profit-Organisation mit dem Ziel, reines Wasser und Sanitäranlagen für die ländliche Bevölkerung in den Entwicklungsländern zu errichten. Nach UN-Schätzungen sterben jährlich fast 5 Millionen Menschen weltweit an Krankheiten, die von Trinkwasserproblemen verursacht werden! Bereits eine Spende über EUR 20,- sichert lebenslanges Trinkwasser für eine Person. Global H2O schafft im Vorfeld die notwendigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Brunnenbau unter erschwerten Bedingungen und sorgt zeitgleich dafür, dass die Menschen vor Ort über Hygienestandards aufgeklärt werden. Global H2O gehört zu den Organisationen, mit der wir persönlichen Kontakt pflegen und in regelmäßigen Abständen über die Projektergebnisse informiert werden. Hier wissen wir, dass das Geld auch wirklich dort ankommt, wo es am dringendsten benötigt wird.

Christiane Herzog Stiftung (www.christianeherzogstiftung.de)

Diese Stiftung unterstützt junge Menschen in ihrem Kampf um die Kraft zum Atmen und schafft eine Einrichtung für Mukoviszidose-Patienten. Mukoviszidose ist die häufigste erbliche Stoffwechselerkrankung in unseren Breiten. Rund 6.000 bis 8.000 Kinder und junge Erwachsene leiden in Deutschland daran. Ein zäher Schleim verklebt vor allem die Lunge und die Bauchspeicheldrüse. Schrittweise verlieren die Organe ihre Funktionstüchtigkeit. Am Ende fehlt den Betroffenen buchstäblich die Kraft zum Atmen. Häufig werden die Symptome mit chronischer Bronchitis oder Krupphusten verwechselt. Mukoviszidose ist bislang leider immer noch nicht heilbar. Die Behandlung der Mukoviszidose in allen Krankheitsstadien erfordert ein Team von Spezialisten, zu dem neben den Ärzten auch Sozialarbeiter, Psychologen, Ernährungsberater, Krankengymnasten und Pflegepersonal gehören. Solch eine optimale Versorgung ist in der Regel nur in größeren Mukoviszidose-Zentren möglich. Lag in den 60er Jahren die Lebenserwartung noch bei nur etwa 1-5 Jahren, so ist sie heute deutlich gestiegen. Man kann damit rechnen, dass heute Mukoviszidose-Kranke im Durchschnitt 40 Jahre und älter werden.

Welthungerhilfe (www.welthungerhilfe.de)

Die „Freedom from Hunger Campaign“ veranlasste Bundespräsident Heinrich Lübke 1962 dazu, den „Deutschen Ausschuss für den Kampf gegen den Hunger“ zu gründen. Damit schrieb er das erste Kapitel in der Geschichte der Welthungerhilfe. Seither verfolgt der Verein beharrlich sein Ziel: die gesicherte Ernährung aller Menschen. Heute ist die Welthungerhilfe eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie kämpft gegen den weltweiten Hunger und für nachhaltige Ernährungssicherheit. Dies umfasst die Förderung standortgerechter Landwirtschaft, den Zugang zu sauberem Wasser, umweltfreundlicher Energieversorgung sowie die Verbesserung von Gesundheit und Bildung. Bundespräsident Joachim Gauck ist der Schirmherr der Welthungerhilfe.

Tiertafel Deutschland (www.tiertafel.de)  

Für viele Menschen in Deutschland ist das Haustier das Einzige, was ihnen noch geblieben ist. Gerade Rentner, Obdachlose oder Menschen mit Handicap sind oftmals entweder finanziell oder körperlich nicht in der Lage, ihren einzigen Freund artgerecht zu ernähren bzw. zu pflegen. Die Tiertafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, solchen bedürftigen Bürgern zu helfen.

Neue Produktionsstätte in Obernzell

2012 haben wir am Sitz des Stammwerkes in Obernzell bei Passau eine neue Produktionsstätte errichtet. Es wurden über 5 Mio. Euro in eine komplett neue Produktionsanlage investiert.
Wir wollen unsere führende Rolle als strategischer Partner der Gießerei- und Stahlindustrie weiter ausbauen. Dabei geht es uns nicht nur darum, die Kapazität des Werkes von 2500 t auf 5000 t monatlich zu erweitern, sondern sich auch für die Zukunft expansiv zu orientieren und sich von der Produktion her noch besser aufzustellen. Deshalb wurde auch nur auf neueste, ressourcenschonende und energiesparende Technologien gesetzt.

Das neue Werk wurde im November 2012 nach weniger als 9 Monaten Bauzeit in Betrieb genommen.

Hier können Sie sich von der neuen Anlage ein Bild machen.

raObernzellInnen

raObernzellRohre

raObernzellInnen2