Soziales Engagement

Schon seit einigen Jahren unterstützen wir soziale Einrichtungen, um vielen Menschen in aller Welt ein paar glückliche Momente zu bereiten, was uns ganz besonders am Herzen liegt. Jedes Jahr unter dem Motto „Weihnachtszeit ist Spendenzeit“ verzichten wir auf die üblichen Weihnachtsgeschenke und spenden stattdessen an nachfolgende Organisationen:

Global H2O (www.globalh2o.org)

Diese Organisation ist eine internationale, Non-Profit-Organisation mit dem Ziel, reines Wasser und Sanitäranlagen für die ländliche Bevölkerung in den Entwicklungsländern zu errichten. Nach UN-Schätzungen sterben jährlich fast 5 Millionen Menschen weltweit an Krankheiten, die von Trinkwasserproblemen verursacht werden! Bereits eine Spende über EUR 20,- sichert lebenslanges Trinkwasser für eine Person. Global H2O schafft im Vorfeld die notwendigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Brunnenbau unter erschwerten Bedingungen und sorgt zeitgleich dafür, dass die Menschen vor Ort über Hygienestandards aufgeklärt werden. Global H2O gehört zu den Organisationen, mit der wir persönlichen Kontakt pflegen und in regelmäßigen Abständen über die Projektergebnisse informiert werden. Hier wissen wir, dass das Geld auch wirklich dort ankommt, wo es am dringendsten benötigt wird.

Christiane Herzog Stiftung (www.christianeherzogstiftung.de)

Diese Stiftung unterstützt junge Menschen in ihrem Kampf um die Kraft zum Atmen und schafft eine Einrichtung für Mukoviszidose-Patienten. Mukoviszidose ist die häufigste erbliche Stoffwechselerkrankung in unseren Breiten. Rund 6.000 bis 8.000 Kinder und junge Erwachsene leiden in Deutschland daran. Ein zäher Schleim verklebt vor allem die Lunge und die Bauchspeicheldrüse. Schrittweise verlieren die Organe ihre Funktionstüchtigkeit. Am Ende fehlt den Betroffenen buchstäblich die Kraft zum Atmen. Häufig werden die Symptome mit chronischer Bronchitis oder Krupphusten verwechselt. Mukoviszidose ist bislang leider immer noch nicht heilbar. Die Behandlung der Mukoviszidose in allen Krankheitsstadien erfordert ein Team von Spezialisten, zu dem neben den Ärzten auch Sozialarbeiter, Psychologen, Ernährungsberater, Krankengymnasten und Pflegepersonal gehören. Solch eine optimale Versorgung ist in der Regel nur in größeren Mukoviszidose-Zentren möglich. Lag in den 60er Jahren die Lebenserwartung noch bei nur etwa 1-5 Jahren, so ist sie heute deutlich gestiegen. Man kann damit rechnen, dass heute Mukoviszidose-Kranke im Durchschnitt 40 Jahre und älter werden.

Welthungerhilfe (www.welthungerhilfe.de)

Die „Freedom from Hunger Campaign“ veranlasste Bundespräsident Heinrich Lübke 1962 dazu, den „Deutschen Ausschuss für den Kampf gegen den Hunger“ zu gründen. Damit schrieb er das erste Kapitel in der Geschichte der Welthungerhilfe. Seither verfolgt der Verein beharrlich sein Ziel: die gesicherte Ernährung aller Menschen. Heute ist die Welthungerhilfe eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie kämpft gegen den weltweiten Hunger und für nachhaltige Ernährungssicherheit. Dies umfasst die Förderung standortgerechter Landwirtschaft, den Zugang zu sauberem Wasser, umweltfreundlicher Energieversorgung sowie die Verbesserung von Gesundheit und Bildung. Bundespräsident Joachim Gauck ist der Schirmherr der Welthungerhilfe.

Tiertafel Deutschland (www.tiertafel.de)  

Für viele Menschen in Deutschland ist das Haustier das Einzige, was ihnen noch geblieben ist. Gerade Rentner, Obdachlose oder Menschen mit Handicap sind oftmals entweder finanziell oder körperlich nicht in der Lage, ihren einzigen Freund artgerecht zu ernähren bzw. zu pflegen. Die Tiertafel hat es sich zur Aufgabe gemacht, solchen bedürftigen Bürgern zu helfen.